T-Systems is realizing consumer demands for greater connected mobility by making the most of all available methods of transportation and infrastructure.

T-Systems als Partner für vernetzte Mobilität

Fahrzeugstatus online checken, Reiseplanung optimieren oder in Echtzeit den besten Parkplatz finden: Was T-Systems zur Mobilität der Zukunft beitragen kann, berichtet Oliver Bahns, Chef des Connected-Mobility-Bereichs.

Keine Frage – vernetzte Mobilität zählt für mich zu den spannendsten Themen, denen man sich heute widmen kann. Seit mehr als 20 Jahren beschäftige ich mich nun schon mit der Automobilbranche – aber die jetzige Dynamik in diesem Markt ist unvergleichlich spannend. Die Digitalisierung revolutioniert die Art, wie wir Mobilität organisieren und erleben. Wer daran mitwirkt, leistet auch einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft.

Als Teil der T-Systems Einheit für digitale Geschäftsmodelle, der ‚Digital Division‘, können wir auf genau die Technologien zurückgreifen, welche die Basis für vernetzte Mobilität bilden: Konnektivität, Cloud und IoT-Plattformen. Zudem ist die Automobilbranche schon immer ein wesentlicher Teil unserer DNA: T-Systems entstand aus den IT-Bereichen von Telekom, Daimler und Volkswagen. Mit rund 5.000 Automobilexperten ist das Automotive-Know-how im Konzern deshalb stark vertreten.

Auf dieser Wissensbasis entwickeln wir heute Ende-zu-Ende-Lösungen für die Mobilität von morgen. Nicht nur ein Thema für Automobilhersteller und -zulieferer: Von digitalen Mobilitäts-Technologien profitieren auch Händler und Werkstätten, Versicherungen, Städte und Kommunen sowie natürlich die Reisenden selbst. Unser Ziel: den Wunsch der Menschen nach Mobilität bestmöglich erfüllen – mithilfe der verfügbaren Technologie und Infrastruktur. Denn vernetzte Mobilität geht weit über das vernetzte Fahrzeug hinaus.

Ihr Oliver Bahns
Senior Vice President, Connected Mobility, T-Systems

Weiterführende Links